Sie befinden Sich hier: Home > Fallstudien > Fotovoltaikanlagen - Boizenburg und Furstenwerder

Fallstudien

Fotovoltaikanlagen - Boizenburg und Fürstenwerder

Sektoren: Gebäudetechnik
Anwendungen: Träger Kreuzverbindungen

Zusammenfassung: Lindapter-Trägerklemmen als Verbindungselemente in Unterkonstruktionen von Fotovoltaikanlagen


Die Energiepreiserhöhungen der letzten Jahre und das Förderprogramm der deutschen Bundesregierung haben die nötigen Voraussetzungen für die Installation solcher Anlagen geschaffen.
Viele Gewerbebetriebe haben reagiert und Fotovoltaikanlagen installiert.

Um auf Flachdächern die Paneele zur Sonne optimal ausrichten zu können, sind Unterkonstruktionen aus Stahlprofilen nötig.
Trägerklemmen aus dem Lindaptersortiment (bei den gezeigten Projekten wurden die Typen A und B eingesetzt) eignen sich geradezu ideal als Verbindungselemente solcher Unterkonstruktionen, da die Verbindungen noch während der Montage ausgerichtet werden können. Dadurch ist eine Anpassung an den vorhandenen Baukörper besonders einfach möglich.
Mit Hilfe der Klemmen und Zwischenplatten können bereits verzinkte Profile ohne jegliche Bohrungen in den Profilen verbunden werden. An der Verzinkung entstehen keine Beschädigungen. Das spart Aufwand vor Ort, Nacharbeiten und Kosten. ( Bild 1-3)

Ebenfalls auf bereits vorhandenen Profilen können die Lindapter-Trägerklemmen mit den selben Vorteilen eingesetzt werden.
( Bild4-5)





Schriftgrösse: A/A/A