Sie befinden Sich hier: Home > Fallstudien > ESPRIT Arena in Dusseldorf

Fallstudien

ESPRIT Arena in Düsseldorf

Sektoren: Hochbau
Anwendungen: Quadrat-Rohr Verbindungen

Zusammenfassung: Die bauaufsichtlich zugelassenen Hohlprofilbefestigungen Hollo-Bolt wurden verwendet, um die Auskragungen der Dachhälften an dem verschiebbarem Dach zu befestigen. Ebenso wurden die Lüftungskanäle an den dichtgeschweißten Hohlprofilen des Stadions befestigt.

Das Stadion mit seinem besonderen Clou, dem Schiebedach. Es ist 127 m lang und 38 Meter breit. Das Schiebedach verdeckt eine Öffnung im Dach von 110 x 70 Meter. Das gesamte Stahlgewicht der Dachkonstruktion lässt sich innerhalb von 30 Minuten verfahren. Jede Dachhälfte ist 127 Meter lang, 19 Meter breit und 9 Meter hoch.

Bei den Befestigungen für die Auskragungen an den Dachhälften fiel die Wahl auf den Hollo-Bolt von Lindapter, ein Verbindungselement zur Durchsteckmontage an Hohlprofilen.
Die Arena ist nicht nur die modernste Multifunktionsarena Europas, sondern auch die größte beheizbare Arena weltweit. Die eingebaute Heizungs- und Klimaanlage in Verbindung mit aufwändiger Regelungstechnik sorgt dafür, dass im Stadion niemals eine Temperatur von 15 Grad Celsius unterschritten wird.

Bei der Befestigung der Luftaustrittskanäle an der Unterkonstruktion des Stadiondachs fiel die Wahl ebenso auf den HB.





Schriftgrösse: A/A/A